Die High Heels Erfindung

Als High Heels bezeichnet man Damenschuhe mit Absätzen ab einer Höhe von zehn Zentimetern. Die richtige Absatzhöhe wird grundsätzlich seitlich in der Mitte des Absatzes gemessen und nicht fälschlicherweise an der Ferse.

high heels 2013

Ab ca. 14 cm Absatzhöhe spricht man für gewöhnlich nicht mehr von klassischen High Heels, sondern – je nach individuellen Merkmalen der Schuhmodelle – von Fetish-Heels, Skyscrapern, Balletheels, Ponyboots usw. Diese zu den Fetischschuhen zählende Fußbekleidung wird in ihrer Absatzhöhe nur noch durch die Fußsohlenlänge begrenzt. Wenn High Heels Plateausohlen haben, nennt man sie einfach Plateauschuhe.

high heels

Den offiziellen Comeback feierten die High Heels in den 90er Jahren. Sie würden wieder sehr Trendy und Sexy, den besonders eine TV-Serie sofort erkannte und ausreizte: ‘Sex and the City’! Die Stars de Serie, Carrie, Samantha, Miranda und Co. ernannten die Schuhdesigner Manolo Blahnik und Jimmy Choo zu den neuen Göttern im Reich der Luxus-Schuhe. Bis zum 20 Jahrhundert z.B existierte der Schuhdesigner nicht als solcher, und sein Beruf wurde nur als eine zusätzliche Tätigkeit in dem bescheidenen Beruf eines Schusters betrachtet. Heute findet man ganz schnell bei Zalando jede Menge innovativer Ideen von Schuhdesigner aus der ganzen Welt. Die High Heels für alle, die hoch hinaus wollen.

Dass die High Heels heute wieder ein fester Bestandteil der weiblichen Garderobe sind, beweisen die unzähligen Modelle und Marken. Sie sind eine eigene Philosophie geworden – eine eigene Lebenseinstellung. Die Frauen können von High Heels nie genug bekommen und wir Männer können, nie genug beschenken, uns gefällt die Kombination. Manchmal beschenkt man auch solche High Heels die möglicherweise nie den Asphalt der Straße spüren werden – aber so lange alle Glücklich sind, sind die High Heels eine tolle Erfindung.

Schreibe einen Kommentar