Der Neue hygienische Luftbefeuchter

Dyson hat den neuen AM10 Luftbefeuchter eingeführt. Der AM10 reinigt das Wasser mittels UV-Licht, das 99,9 % der Bakterien im Wasser tötet, bevor die Luft im Raum verteilt wird. Die Dyson Air Multiplier Technologie gibt die Feuchtigkeit gleichmässig und angenehm in den Raum ab. Auf Wunsch kann der AM10 zudem als Ventilator verwendet werden.
Besonders hohe oder niedrige Temperaturen können die Haut austrocknen. Heizungsluft und Klimaanlagen können dieses Problem zusätzlich verstärken. Eine optimale Luftfeuchtigkeit wirkt wie ein natürlicher Feuchtigkeitsspender und verhindert durch Trockenheit verursachte Reizungen der Haut . Der Dyson AM10 Humidifier hilft dabei, zu jeder Jahreszeit eine optimale Luftfeuchtigkeit in Innenräumen zu gewährleisten. Er nutzt die Air Multiplier Technologie, um mit Feuchtigkeit angereicherte Luft gleichmässig und leise im Raum zu verteilen. Durch eine von Dyson Ingenieuren entwickelte UV-Reinigungstechnologie wird das Wasser zunächst hygienisch aufbereitet.

Konventionelle Luftbefeuchter können unhygienisch sein: Wenn das verwendete Wasser zuvor nicht gereinigt wird, verbreiten sie die darin enthaltenen Keime in der Luft, die anschliessend eingeatmet wird. Viele Geräte verteilen die Luft zudem nur ungleichmässig im Raum.

Toby Saville, Mikrobiologe von Dyson, erklärt: „Ziel der Dyson Ingenieure war es, einen Luftbefeuchter zu entwickeln, der effizient und hygienisch arbeitet, um die richtige Luftfeuchtigkeit in Innenräumen zu gewährleisten. Durch eine von Dyson patentierte UV-Reinigungstechnologie bereitet der Dyson AM10 das Wasser zunächst hygienisch auf und tötet 99,9 % der darin enthaltenen Bakterien ab. Mittels der Air Multiplier Technologie verteilt er die befeuchtete Luft anschliessend gleichmässig und leise im Raum.“

Dyson AM10 Luftbefeuchter

In drei Schritten zur hygienischen Luftbefeuchtung
Im ersten Schritt wird das Wasser im Tank des Geräts durch die von Dyson patentierte Ultraviolet Cleanse Technologie gereinigt: In nur drei Minuten werden bis zu 99 % der Bakterien durch die Bestrahlung mit UV-C-Licht abgetötet. Nach der hygienischen Aufbereitung zerteilt eine piezoelektrische Keramikscheibe im Standfuss des Geräts die Wassertropfen in mikroskopisch kleine Partikel. Sie vibriert dazu bis zu 1,7 Millionen Mal pro Sekunde. Über den Luftring des Geräts wird das gereinigte und zerstäubte Wasser mittels der patentierten Air Multiplier Technologie als feiner Nebel leise, gleichmässig und effizient in die Raumluft abgegeben.

Klimakontrolle für eine ideale relative Luftfeuchtigkeit
Die relative Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen liegt idealerweise zwischen 40 und 60 %. Ist sie zu hoch, droht Schimmelbildung; sinkt sie unter den optimalen Wert, zum Beispiel in der Heizperiode, kann sich dies negativ auf das Wohlbefinden auswirken.

Relative Luftfeuchtigkeit beschreibt die tatsächliche Sättigung der Luft mit Wasserdampf im Vergleich zu der Wassermenge, die die Luft bei der aktuellen Temperatur maximal aufnehmen kann. Weil warme Luft mehr Wasser absorbiert als kalte, hängt die relative Luftfeuchtigkeit mit der Lufttemperatur zusammen.

Dyson AM10 Luftbefeuchter Erfindung

Der Dyson Humidifier misst daher nicht nur den aktuellen Feuchtigkeitsgehalt der Umgebungsluft, sondern auch ihre Temperatur. Im Automodus ermittelt das Gerät selbstständig die optimale relative Luftfeuchtigkeit für den Raum; diese kann aber auch manuell eingestellt werden. Die intelligente Klimakontrolle des AM10 sorgt dafür, dass der Dyson Luftbefeuchter sich selbstständig reguliert, um den definierten Zielwert zu erreichen beziehungsweise aufrechtzuerhalten.

Der AM10 kann nicht nur als Luftbefeuchter, sondern zusätzlich auch als Ventilator eingesetzt werden. Er verfügt über einen Sleep-Timer. Alle Funktionen des Geräts können bequem per Fernbedienung eingestellt werden.

Hintergrundinformationen
• Patente: Für den Dyson Luftbefeuchter existieren 275 Patente bzw. 130 Patentanträge. Die Dyson Ultraviolet Cleanse Technologie wird von fünf Patenten geschützt.
• Prototypen: Während der Entwicklung dieser Technologie wurden 643 Prototyen gebaut und 32 neue Testmethoden entwickelt.
• Entwicklungskosten: Die Kosten für die Entwicklung des Dyson Luftbefeuchters betrugen rund 55 Mio. Euro.
• Material: Der Dyson Luftbefeuchter besteht aus Polycarbonat.
• Akkreditierung: Quiet Mark ist das internationale Kennzeichen der Zulassung durch die Lärmminderungsinitiative „Noise Abatement Society“, die durch das britische Ministerium für Umwelt, Ernährung und Angelegenheiten des ländlichen Raums (DEFRA) unterstützt wird. Das Siegel fördert die Entwicklung leiser Hochleistungstechnologien und Lösungen zur Reduzierung unerwünschter Geräusche im menschlichen Umfeld. Es versichert dem Verbraucher anhand eines einfachen Kennzeichnungssystems, dass das ausgezeichnete Produkt eines der leisesten seiner Kategorie ist. Wie auch schon bei den Dyson Cool Ventilatoren sorgen verbesserte Luftwege und ein aerodynamischer Diffusor für ein geringes Betriebsgeräusch.
• Garantie: Das Gerät wird mit einer 2-jährigen Garantie auf Teile und Verschleiss geliefert.
• Laufzeit: Der Dyson Luftbefeuchter hat ein Füllvolumen von drei Litern, ausreichend für bis zu 18 Stunden Betriebszeit.
• UVP: CHF 599.- Ab. 1. September 2015 verfügbar.

Schreibe einen Kommentar