Erfindung der Woche M Table Clip

Warme Sommerwinde sind angenehm, haben allerdings die schlechte Angewohnheit, die Tischdecken auf Terrasse und Balkon zu heben. Abhilfe schafft für gewöhnlich ein Tischtuchhalter. Allerdings sind die gängigen Tischtuchhalter mit Spangen oder Klemmen versehen, die die hübsche sommerliche Atmosphäre stören können oder gar nicht erst an den Tisch fixierbar sind.

M-Table-Clip-Erfinderladen

Dies hat auch der Erfinder Herr Prunbauer immer gestört und sich daher gleich eine Erfindung einfallen lassen, die eine attraktive Lösung darstellt.

Herr Prunbauer hat uns einmal erzählt, wie er auf die elegante Idee gekommen ist:

Prunbauer Erfinder

„Die derzeit im Handel erhältlichen Tischtuchhalter sind meistens von der Plattenstärke abhängig, nicht dekorativ, zerknittern das Tischtuch, sind störend auf der Tischoberfläche und keines der erhältlichen Produkte fixiert bei stärkerem Wind das Tischtuch. Da ich beruflich mit sehr starken, nicht handelsüblichen Magneten zu tun hatte, kam ich auf die Idee, diese Magnete auch für Tischtuchhalter zu verwenden und zusätzlich mit einem Dekorteil (z. B.: Blume) zu kombinieren. Das Magnetmaterial ist Neodym Eisen und gehört zu den seltenen Erden, das stärkste Magnetmaterial das es derzeit gibt.“

M Table Clips können an jeder Tischunterseite befestigt werden. Ob geschraubt, geklemmt oder geklebt, das Anbringen ist kinderleicht. Die Halterungen werden mit dem Tischtuch komplett abgedeckt und halten mittels einer magnetischen und zugleich dekorativen Blüte das Tischtuch.
Setzt man die Dekorblume auf den gegenpoligen Magneten erfolgt keine Magnetstrahlung nach außen mehr, auch wenn die Blüte nicht befestigt ist, wird der Magnet automatisch ausgeschaltet. Magnetisch codierte Bankkarten oder auch Herzschrittmacher werden somit nicht mehr gestört.

M-Table-Clip-Erfinder

Durch ein Verschieben des Dekorhalters kann dieser leicht entfernt oder auch ausgetauscht werden. Zu kaufen gibt es die M-Table-Clips im Erfinderladen in Berlin und wie immer auch in unserem Onlineshop.

Erfindung der Woche – ONEGLASS Wine

Das Sprichwort: „Ein Glässchen in Ehren kann keiner verwehren“ könnte der Leitspruch der Erfinder von ONEGLASS Wine sein. Doch was ist, wenn für das eine Glässchen gleich eine ganze Flasche geöffnet wird, die dann halbvoll stehen bleibt?
One-Glass-Erfinderladen

Die Erfinder von ONEGLASS Wine haben sich mit dieser Problematik beschäftigt und für alle Weinliebhaber eine Ein-Glas-Flasche auf den Markt gebracht.

Anders als für gewöhnlich ist der kleine Genuss nicht in einer Glasflasche verpackt, sondern wird in einer handlichen, leicht zu transprotierenden Verpackung geliefert. Damit ist er nicht nur von der Portionierung perfekt abgestimmt, die spezielle Folienbeschichtung der Verpackung erhält zudem alle sensorischen Eigenschaften des Weines.

One-Glass-Erfinderladen 2014

Da die Geschmäcker doch recht unterschiedlich sind, gibt es gleich vier erlesene Weinsorten in höchster Qualität. Ob Pinot, Vermentino, Cabernet oder Sangovese, für jede Speise gibt es das passende Getränk.

Jüngst wurde das alte Getränk in neuen Gewand mit dem RedDotGrand Prix als auch dem German Design Award SpecialMention ausgezeichnet.

Den kleinen Wein für unterwegs gibt es für 2, 90 Euro im Erfinderladen in Berlin, Erfinderladen Hamburg und erfinderladen Salzburg und für alle anderen selbstverständlich auch in unserem Onlineshop.

Erfindung der Woche – Bottle Light

Der Vollmond steht prächtig am Himmel, Glühwürmchen schwirren um einen rum und man wärmt sich am knisternden Lagerfeuer. Das Leuchten in der Nacht zaubert doch die schönste Stimmung.
Falls die Glühwürmchen jedoch im Urlaub sind, der Vollmond sich versteckt weil er einen schlechten Tag hat und kein Holz für ein Knistern bereitsteht, ist es auch mit der Stimmung so eine Sache. Praktisch wäre da ein Lichtlein, das sich schnell zu einer atmosphärischen Lampe umwandeln lässt.

Bottlelight-Erfinderladen

Ein Glück findet man für solche Notfälle immer etwas im Erfinderladen. Alles was man für das Bottle Light braucht, ist wie der Name schon sagt, eine leere Flasche, die dann kinderleicht durch den leuchtenden Stab in eine Lampe umfunktioniert wird.

Dr.-Ing. Peter Kitzenmaier und Odonchimeg Jamts haben uns einmal erzählt, wie sie auf die einleuchtende Idee gekommen sind:
Bottle Light Erfinder
„Guter Wein ist ein Sinnbild für Arbeit, Dauer und Genuss und schafft Ambiente. Selbst leere Weinflaschen zeugen noch davon und vermitteln diese Stimmung weiter. Viele Weinflaschen sind schön gestaltet und geben ein angenehmes Licht – zu schade, um sie einfach zu entsorgen. So sollten leere Weinflaschen, ohne dass Änderungen daran vorgenommen werden müssen, beleuchtet und als Beleuchtungsmittel nutzbar gemacht werden. Die Idee einer entsprechenden Hängelampe für Bars, Küchen etc. und einer einführbaren Stablampe als Bottle Light für Partys, Gartenpartys oder für die Wohnraumbeleuchtung war geboren.“

Wer auch in seinen Nächten Lichtakzente setzen möchte, findet das Bottle Light im Erfinderladen und wie immer auch in unserem Onlineshop.

100 Jahre Ampel Erfindung

Rot, Gelb, Grün!
Die Verkehrs-Ampel wird 100 Jahre alt – und es wird sie weiter geben.
Jede Erfindung hat Ihre eindeutige Geburtsstunde. Die erste Verkehrsampel, wurde in Betrieb genommen am 5. August 1914 in der US-Stadt Cleveland. Sie beruhte auf einer Signalnotlösung, die sich ein genervter Polizist für „seine“ Kreuzung ausgedacht hatte. Zehn Jahre später leuchtete auch eine auf dem Potsdamer Platz in Berlin, wo heute noch deren Nachbau steht.

100 Jahre Ampel

Das Ampel Konzept verbreitete sich in rasendem Tempo um die Welt – vor allem, weil es günstig war.
Auch wenn sich viele Autofahrer über lange Rotphasen ärgern. Statistisch gesehen verbringt jeder Deutsche etwa zwei Wochen seines Lebens mit Warten auf die Grünphase.
Deutschlandweit sind es aktuell laut dem Ampelhersteller Siemens 1,5 Millionen Lichtsignalanlagen im Einsatz.
Rund jeder dritte Autofahrer hält viele Ampeln für überflüssig. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Innofact im Auftrag von Autoscout 24 hervor. Demnach wünschen sich 39 Prozent der Befragten dagegen mehr Kreisverkehre. Mehr als jeder Zweite (53 Prozent) bemängelt außerdem, dass manche Ampeln durch viel zu kurze Grünphasen regelmäßig Stau verursachten. Und 45 Prozent nervt es, dass sie oft an einer roten Ampel warten müssen, obwohl der Weg frei wäre.

Bei Rot über die Ampel gefahren und dabei geblitzt worden?
Strafen für Rotlichtsünder: Missachtet ein Autofahrer eine rote Ampel, kassiert er nach dem neuen System in Deutschland mindestens einen Punkt. Leuchtet die Ampel länger als eine Sekunde rot oder es kommt zu einer gefährlichen Situation, sind es zwei Punkte. Auch Radfahrer, die eine rote Ampel missachten, können einen Punkt erhalten.

Die Verkehrs-Ampel ist wieder eine Erfindung die so selbstverständlich in unserem Leben teilnimmt.

Erfindung der Woche – die Eis Gadgets

Will man nicht immer das, was man nicht hat? Sobald das Thermometer eine Zahl über der 30 erreicht, wird sogar der Sommer nicht mehr von allen gemocht und man sehnt sich eine kühlere Jahreszeit herbei.

Ob an Nord- oder Ostsee, am See oder im Schwimmbad, bei zu hohen Temperaturen nutzen wir jede Gelegenheit eine Abkühlung zu ergattern. Es gibt jedoch leider viele Situationen, wie zum Beispiel im Büro, in denen kann man der Hitzewelle nur durch ein paar kleine Tricks entgehen.

Das Erfinderladen-Team hat sich einmal auf die Suche nach ein paar Abkühlungsmöglichkeiten für die geschlossenen Räume gemacht und ist gleich auf drei eisige Produkte gestoßen.
Frosty Friends

Mit den Frosty Friends verwandelt sich auf die Schnelle jeder Fruchtsaft zu einer willkommenen Erfrischung. Die drei niedlichen Eisstiele, die man in die mitgelieferten Formen legen kann, schauen einen verdutzt an und bringen nicht nur einen Wärmeverlust, sondern zaubern auch ein Lächeln auf die Lippen des Eisessers.

3D Batterien Eiswürfelform

Falls einen die Hitze müde macht, kann man seinen Speicher mit den energiegeladenen Eiswürfeln im Nu wieder auffüllen. Die Eiswürfel in Batterieform gibt es in drei Größen, je nachdem wie viel Volt in Minustemperaturformat erwünscht ist.

Die Haifischflossen Eiswürfelform sind so konzipiert, dass die Haifischflosse immer oben schwimmt – DIE Eiswürfelform für den sommerlichen Horror.
sharkfin ice tray

Sollte es bei den Getränken etwas explosiver zugehen, gibt es die Eiswürfel auch als kleine Eis-Bomben. Einer Bombenstimmung steht mit den frostigen Bomben auch an heißen Tagen nichts mehr im Wege. Man kann die Form einfach mit Wasser füllen und in den Tiefkühler stellen, schon sind die Eisbomben fertig.

Eis-Bomben-Erfinderladen

Erfindung der Woche – Steinzeit Kaffee- und Eierbecher

Die Steinzeit hat ihren Namen unter anderem bekommen, weil der Mensch hier sein Steinwerkzeug erfunden hat.

Erfinderladen_Steinzeit-Tasse

Neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Erfinderladen zufolge handelt es sich bei dem Steinwerkzeug aus der frühesten Epoche der Menschengeschichte nicht ausschließlich um Faustkeile und Hackwerkzeuge. Bereits vor einigen Millionen Jahren wurde auf die Manieren am Tisch sehr geachtet. Sein morgendlichen Durst direkt aus der Quelle stillen galt damals schon als verpönt und so schlug man sich aus der feinsten Keramik die ersten Becher.

Mit der Erfindung des Feuers war der Mensch dann auch soweit sein Frühstücksei auf der Feuerstelle zu kochen. Auch hierfür wurde schnell das richtige Besteck und Eiergefäß geformt.

Erfinderladen_Steinzeit-Eierbecher

Diese Woche kann man zwei der frühesten Erfindungen der Menschheit als Replika im Erfinerladen kaufen. Die hübschen Überreste aus dieser Zeit gibt es zudem in unserem Onlineshop.

Erfindungen der Woche – Gefährliche Grillsaison

Grillen kann gefährlich sein. Nicht nur, dass der Grillmeister Spiritus, Feueranzünder oder Gas kontrollieren muss, diese Saison birgt sogar doppelt so viele Gefahren, denn die hitzige Fußball Weltmeisterschaft kann den Grillmeister noch zusätzlich um seine Konzentration bringen. Aber selbst wenn der Grillmeister es schafft seine Augen vom Bildschirm fernzuhalten, gibt es die berühmt berüchtigten Würstchendiebe, die dem Grillmeister das schmackhafte Fleisch stibitzen.

Ninja-BBQ-Set-Erfinderladen

Allerdings hat sich das Erfinderladen-Team nun ein Set einfallen lassen, um die Kotelett-Klauer in die Flucht zu schlagen. Mit der Ninja Grillset & Schürze kann nun das Grill-Fleisch verteidigt werden. Die Handgriffe der Fleischgabel und des Bratenwenders sind im typischen Ninja-Stil gehalten und eignen sich dank Edelstahl perfekt für den Kampf mit und um das Grillfleisch. Sollte das nicht helfen, gäbe es da noch die Ketchup-Senf Pistole, dessen Ende des Kampfes grundsätzlich blutig ausgeht.

Ketchup-Pistole-Erfinderladen

Für die Hartgesottenen gibt es in unserem Set zudem noch den Cap Zappa, mit denen die Kronkorken durch die Luft zischen können und die Diebe abschrecken sollen.

Cap-Zappa-Kronkorken-Schleuder-Erfinderladen

Das Feuer kann also entfacht werden und das Grill-Abenteuer kann sicher beginnen!

Neues Erfinderglück in Hamburg

Der Berliner Erfinderladen ist schon seit fast 4 Jahren bis über beide Ohren in den Erfinderladen in Salzburg verknallt. Das schöne Paar hat nun einen hübschen Spross bekommen und diesen an die Waterkant gepflanzt. Es hat etwas gebraucht, aber mittlerweile ist der Jungspund gereift und kann das Einmaleins der Erfindungen.
Erfinderladen Hamburg1
In der Gärtnerstraße 16 im schönen Eimsbüttel kann man das hübsche Kind ab dem 17. Juni 2014 genauer unter die Lupe nehmen. Der Laden hat bereits ein ganzes Potpourri an Kuriositäten, Nützlichen wie Praktischen, in sich vereint und bietet seine außergewöhnlichen Waren nun den Hamburgern an!
Erfinderladen Hamburg
Ob die Steife Brise (Luft in Dosen), Badesalz gegen den Weltschmerz oder auch einen Schutz gegen Frust; im Erfinderladen gibt es ausgefallene Geschenke aber auch praktische Alltagshelfer für die eigenen vier Wände.

Familie Gossmann hat sich dem Nachkommen der Erfinderläden angenommen und mit vereinter Kraft dafür gesorgt, dass alle Hamburger nun direkten Zugang zu den neusten Innovationen auf dem Markt haben.

Das Erfinderladen Team freut sich über den Zuwachs und lädt alle herzlich zur Eröffnung ein, um sich die Quelle der Inspiration und Kreativität anzuschauen!

Erfindung der Woche: ShoePic´s WM -Special

Nur noch ein paar Tage, dann ist sie da: Die Fussball-Weltmeisterschaft! WM-Gadgets gibt es viele- doch die von Erfinder Roger Fumey sind wirklich einzigartig.
Eine kleine Erfindung, mit einem großen Effekt. ShoePic´s sind eine Mode-Accessoire zum individualisieren von Sneakern und Turnschuhen. Die ShoePic´s lassen sich auf so gut wie jedem Turnschuh anwenden. Man kann sie einfarbig oder mehrfarbig an den Schuhen tragen. Zur WM kann man so schnell und einfach seine Lieblingsmannschaften unterstützen.shoepic_brasilien_gesamt

Auf der Oberseite des ShoePic’s befindet sich eine transparente Einschubhülle, hier können verschiedene Bildmotive eingefügt werden. Hier kann man sein Lieblingsmotiv, Logo oder Foto ausdrucken oder selbst gestalten, durch die Lasche schieben und hat schnell und einfach einen unverwechselbare Schuh.
Die ShoePic´s werden auf dem Schürsenkebereich des Schuhes angebracht und dort mit mehreren Gummischnüren befestigt. Die Gummischnüre werden mit 2 Splinten durch die schon vorhandenen Schnürsenkel-Löcher geschoben und fertig. shoepic_deutschlandVornehmlich richtet sich diese Erfindung an Kinder und Jugendliche, die es gerne bunt und individuell haben, aber auch für Erwachsene, als Fanartikel, ist diese Erfindung eine super Möglichkeit, seine Schuhe zu gestalten, ohne neue teure Schuhe kaufen zu müssen. Aber auch jetzt zur WM ist es ein Artikel, den es bisher noch nicht auf dem Markt gab. Praktischer Nebeneffekt: die Schnürsenkel werden vor Staub und Schmutz geschützt und bleiben länger weiß.

Herr Fumey hat uns erzählt wie er auf die neue Art der Schuhbekleidung gekommen ist:

Die Idee zu den ShoePic’s entstand bereits 2010, im meinem Urlaub in den USA, auf einer dreistündigen Zugfahrt von Boston nach New York. Ich war sehr erschöpft und ließ meine Füße auf meinen Koffer ruhen. Auf meine Schuhbänder starrend, dachte ich, wie lustig es wäre, wenn man dort, mit Hilfe einer Halterung, ein Bild anbringen könnte. Noch im Zug sitzend, machte ich ein paar Skizzen und die Idee “ShoePic’s” war geboren.
Die ShoePic´s gibt es derzeit in verschiedenen Farben für 9,95€ und sind sowohl im Erfinderladen als auch im Onlineshop zu kaufen.

 

 

Die Produktbroschüre für Ihre Erfindung

Johannes Gutenberg gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern und der Druckerpresse. Der besondere Verdienst Gutenbergs liegt darin, alle Komponenten zu einem effizienten Produktionsprozess zusammengeführt zu haben, der erstmals die maschinelle Massenproduktion von Büchern ermöglichte. 1997 wurde Gutenbergs Buchdruck vom US-Magazin Time-Life zur bedeutendsten Erfindung des zweiten Jahrtausends gewählt, und 1999 kürte das amerikanische A&E Network den Erfinder zum „Mann des Jahrtausends“.

Auch heute müssen die Erfinder Ihre Erfindungen vermarkten und an den Mann bringen, aber dank dem Erfinderkollegen Gutenberg ist es heutzutage wesentlich einfacher seine Vermarktungsunterlagen fertig zu machen.
In der Zwischenzeit hat sich viel auf dem Druckmarktbereich getan. Es gibt eine Vielzahl von Marketing Druckwerken und Werbemitteln. Natürlich gibt es auch die Erfindung Internet und die Webseiten, aber viele Entscheider und Kunden erreicht man noch immer am besten mit Papierunterlagen.
Ob Visitenkarte, schönes Briefpapier, Flyer, Prospekt oder eine Produktbroschüre –u m seine Erfindung zu Vermarkten braucht ein Erfinder Handfestes Material, das man unter die Menschen bringen kann.

Produktbroschüre für Ihre Erfindung

Für die professionelle Umsetzung der eigenen Marketing Unterlagen ist ein Druck-Dienstleister wie Cewe Print ein wichtiger Partner bei der Vorbereitung einer gelungenen Produktpräsentation seiner Erfindung.
Neben der inhaltlichen Ausarbeitung der Produktbroschüre kommt es auch auf eine qualitativ hochwertige gestalterische Ausarbeitung an. Hier zählt der erste Eindruck!
Die gestalterischen Möglichkeiten müssen sinnvoll genutzt und kombiniert werden.

Dem interessierten Kunden muss anhand der Produktbroschüre klar werden, welches sein individueller Nutzen ist, wenn er sich für Ihre Erfindung entscheidet.

Auch das haptische spielt unterbewusst eine große Rolle bei der Entscheidung – wie liegt das Papier in der Hand. Die Kosten spielen natürlich dabei auch eine wichtige Rolle. Bedenken Sie aber bitte, dass die Qualität Ihrer Produktbroschüre dem Kunden einen Eindruck von der Qualität Ihrer Erfindung vermittelt.
Produktbroschüre soll neben Inhalten auch Emotionen transportieren. Daher ist es für eine neuartige Erfindung unumgänglich gute Bilder vom Produkt zu machen. Wenn die Erfindung erst in einem Prototypenstadium ist dann sollten Sie ein 3D Model Bild verwenden. Die Investition in professionelle Bilder lohnt sich immer. Generell muss der Einsatz von Bildern, Symbolen, Statistiken, Zahlen und Farben gut durchdacht sein. Manchmal ist weniger mehr! Grundsätzlich gilt: Eine solche Broschüre sollte locker, smart dennoch aber adäquat und keinesfalls zu Technik lastig sein.