Wasserwirbelkraftwerk

Im Zeitalter der Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und Erneuerbare Energie sind Erfindungen und Ideen in diesem Sektor sehr willkommen. Bei dem Wasserwirbelkraftwerk die eine Schweizer Erfindung von Raimund Günster ist, handelt sich um ein Strudelkraftwerk. Es besteht aus einem Zylinder der am Boden eine kreisrunde Öffnung hat wo das Wasser strudelförmig nach unten hin abfließt (ähnlich wie in der Badewanne).
Der Zylinder ist frei drehend gelagert. Das Wasser wird von oben schräg nach unten hin zugeführt.
wasserkraft erfindung
Im Inneren des Zylinders befindet sich eine spezielle Anordnung von Widerständen ähnlich den Schaufeln bei einem Wasserrad. Die Strudelkraft hält den Zylinder in Rotation und diese Rotationsenergie wird in elektrische Energie umgesetzt werden. Umso größer der Zylinder ist, umso mehr Schwungmasse besitzt der Zylinder und umso mehr Energie setzt er frei.
Diese zum Patent angemeldete Erfindung sucht noch Partner welche gemeinsam mit dem Erfinder diese Idee umsetzten und uns allen eine saubere Energie liefern.

6 Gedanken zu “Wasserwirbelkraftwerk

  1. Pingback: blognews.ch

  2. Soweit ich weiß, handelt es sich um eine Österreichische Erfindung. Solch ein Wasserkraftwerk ist aber eine tolle Sache, welche ich verfolge. Grüße aus Deutschland!

  3. Es existiert ein Patent für ein Wirbelwasserkraftwerke in Österreich. Der „Erfinder“ versuchte es zwar in weiteren Ländern zu patentieren (Patent Cooperation Treaty (PCT)), dies wurde jedoch aufgrund längst bekannter Technik abgelehnt. Die Technik ist also keine neue Erfndung (geht bis Tesla zurück) und ist daher nicht patentierbar. Ein Kraftwerk dieser Art liefert in der Schweiz bereits Strom.

  4. hallo
    ja das stimmt schon aber ich habe ein anderes wasserwirbelkraftwerk entwickelt
    du kannst dich gerne mit mir in verbindung setzen wenn du interessiert bist

    ich habe morgen einen termin mit der schweizer genossenschaft für wasserwirbelkraftwerke die auch das österreichische wirbelkraftwerk von hr zotloetterer gebaut haben
    ausserdem habe ich neu auch ein linearkraftwerk angemeldet
    dies ist auch eine sehr interessante erfindung
    fg raimund günster

  5. hallo,
    so weit ich das recherchiert habe ist das patent von hr zotlöterer bereits in der schweiz erteilt worden
    die schweizer genossenschaft für wasserwirbelkraftwerke darf somit keine weiteren anlagen in der schweiz errichten
    bis jetzt halten sie sich auch daran
    angeblich funktioniert deren eigene anlage auch nicht wirklich weil sie eigenmächtig änderungen durchführten
    und auch die fh westschweiz kann nicht wirklich weiterhelfen
    vielleicht sollten sie sich doch wieder an den hr zotlöterer wenden – ich habe mir da ein video angesehen
    „http://www.youtube.com/user/zotloeterer1#p/a/u/1/oo_mP18IXMo“
    das sieht sehr wohl beeindruckend aus
    und angeblich ist auch diese zotlöterer turbine patentiert
    fg josef huber

  6. Wir sind auf dem Gebiet Erneuerbare Energien tätig, insbesondere Photovoltaik, würden aber
    gerne auf dem Gebiet Kleinwasserkraft tätig werden und entsprechende Anlagen errichten.
    Bitte geben Sie uns Einzelheiten zu Ihrem Projekt
    Grüsse
    E.L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.