Die Schweizer Dynamo-Solargenerator-Schutzhüllen Erfindungen

Der stetige Drang nach Mobilität und dementsprechender Unabhängigkeit ist nach wie vor ungebrochen. Mobilität bedeutet nicht nur, sich von A nach B fortbewegen zu können, sondern auch Freiheit und Unabhängigkeit vor Ort. Im Normalfall schiebt uns da die Energieabhängigkeit und insbesondere die Stromversorgung einen Riegel vor.

Stellen Sie sich vor, Sie wären mit dem Zug unterwegs zu einer wichtigen Konferenz und müssten am Notebook Ihrem Vortrag noch den letzten Schliff verpassen und genau zu diesem Zeitpunkt meldet sich die Akkuladeanzeige, dass die Energiepower nicht mehr ausreicht um Ihre geplante Arbeit fertigzustellen. Verzweifelt suchen Sie in dieser Notfallsituation nach einer Steckdose im Zug, doch weit gefehlt, weit und breit ist kein Netzstromanschluss zu finden, denn Sie reisen noch in einem Zug der über keine Netzstecker verfügt.

schweizer-erfinden

Dieses Notfallszenario taucht tatsächlich immer wieder auf, oder stellen Sie sich vor, Sie befänden sich auf einem Städtetrip und möchten sehenswerte und einzigartige Objekte fotografieren und gerade im dümmsten aller Augenblicke verweigert Ihre Digitalkamera oder Ihre DV-Cam ihren Dienst, weil Sie am Vorabend vergessen haben, den Akku zu laden und dieser jetzt nicht mehr ausreicht um besagte Aufnahmen fotografisch festzuhalten. Eine unerträglich ärgerliche Situation.

Die Schweizer Erfinder Enrico Kränzlin, Claude Scheibler und Daniel Sandatto, die schon bereits mit ihrer Innovation, einer stromversorgenden Handy-Schutzhülle von sich reden gemacht haben, haben auch diesen Umständen Rechnung getragen und die dynamo- und solarbetriebenen Schutzhüllen für Notbooks, Tablet-PC’s, Digitalkameras und DV-Cams erfunden.


schweizer erfindungen

Die Stromversorgung geschieht einerseits über die an den Aussenhüllen angebrachten Solarzellen und anderseits über Miniaturdynamos, die über ein Federsystem durch einmaliges Drücken an einem Stift in Bewegung versetzt werden können. Die Funktionsweise der autarken Stromversorgungseinheiten ist mit derjenigen, ebenfalls von den Schweizern erfundenen Dynamo-Solar-Schutzhülle für Handys identisch.


DYNASOL-PROTECTIVE

„Es war sehr naheliegend, dass unsere Schweizer Kollegen auch stromproduzierende Schutzhüllen für die restlichen Mobilendgeräte zum Patent anmelden würden, womit sie womöglich sämtliche Schutzhüllen in diesem Bereich abgedeckt haben. Wir suchen nun weltweit nach Investoren und Produzenten, welche die Innovationen der Schweizer Erfinder zur Marktreife verhelfen. Wir von der Erfinderhaus Patentvermarktungs GmbH sind davon überzeugt, dass sich das Innovationspaket erfolgreich auf dem Markt etablieren wird. Das Schweizer Innovationsteam haben noch weitere bahnbrechende Erfindungen im Köcher, die sie demnächst präsentieren werden“.

„Die zahlreichen Innovationen der Schweizer Erfinder Enrico Kränzlin, Claude Scheibler und Daniel Sandatto, die innert kürzester Zeit bei der erfinderhaus.de eingegangen sind, haben uns zur Überlegung veranlasst, einen Geschäftssitz in der Schweiz zu planen um der Schweizer Erfinderszene mehr Gewicht zu verleihen. Verschiedene Gespräche für den geplanten Geschäftssitz sind bereits im Gang“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.