Mobile Innovation oder unnötige Entwicklung

Das Mobiltelefon erfüllt mittlerweile mehr als nur die Funktion eines Kommunikationsgerätes. Es kann durchaus auch mit internetbasierten Anwendungen umgehen um sogar Leben retten, wenn es um das orten von Personen geht. Dabei sind zum Beispiel beim Skifahren Apps in der Lage die Lage ihres Besitzers zu ermitteln, wenn dieser dann seit mehr als zwei Stunden in der Horizontalen verweilt kann man das Handy orten, Zustand und Position des Besitzers ermitteln und eventuell Rettungsmaßnahmen einleiten. Für solche Apps kann man auch eine Menge Geld bezahlen, das ist gar keine Frage, immerhin können sie Leben retten.

Auch mobiles spielen ist eigentlich keine Seltenheit mehr, aber in den letzten Wochen und Monaten drängen sich immer mehr Apps in die App-Stores die zu Preisen angeboten die teilweise einfach nur lächerlich erscheinen. Sicherlich sind mobile Gamer bereit für vollwertige Spiele Geld zu bezahlen. Allerdings stellen wir uns die Frage ob ein mittlerweile 4 Jahre altes Spiel, wie Grid Autosport, das auf dem PC bereits unter 2 Euro zu haben ist, am Handy unbedingt 11 Euro (Preis vor kurzem erst um 50% reduziert) kosten muss. Genauso wie andere interessante und vollwertige Spiele wie zum Beispiel Civilisation VI, das ein absoluter Klassiker ist und von vielen Spielern geliebt wird, ist mittlerweile in Apples I-Tunes Store erhältlich. 60 Euro ruft der Entwickler für die mobile Variante auf, während die PC Version unter 20 Euro zu haben ist.

Abbildung 1 Auszug aus dem Angebot eines Keysellers

Natürlich sind rundenbasierte Spiele interessant und funktionieren auch auf dem Mobiltelefon, aber eine solche Preisstruktur ist wirklich fraglich. Andere Mobile Spiele wie zum Beispiel Casinospiele oder Sportwetten kosten nun einmal Geld, das ist jedem bekannt und wird auch von jedem akzeptiert. Die Handynutzer werden immer mehr als Zahlungswillig eingestuft. Dabei ist das Handypublikum bei weitem nicht so zahlungswillig wie der klassische Konsolenspieler. Natürlich begrüßen wir die Entwicklung bekannte Software und Spiele für mobile Anwendungen umzusetzen, so werden mobile Anwendungen auch außerhalb der bisher bekannten klassischen Anwendungen interessanter.

Dank der aktuellen Entwicklung in Sachen Mobiltelefonverträge, die teilweise Video oder Musikstreaming komplett aus der Flatrate ausschließen und nicht mehr angerechnet werden, das ermöglicht für viele Bereiche ein wesentlich breiteres Publikum, aber die Frage ist wie weit sich der mobile Markt noch monetarisieren lässt. Gerade die Preisstruktur ist ein wesentlicher Punkt. Der Handynutzer an sich ist nicht bereit solche Preise zu zahlen.

Neben den klassischen Monetarisierung Varianten, wie Online Werbung oder Affiliate Werbung lässt sich da im Moment nicht viel machen.. Man kann natürlich auch Vergleichsseiten oder Apps vermarkten. Ein gutes Konzept wie zum Beispiel ein Sportwetten Bonus Vergleich kann durchaus funktionieren, aber wird auf Dauer auch nicht mehr das Non-Plus Ultra bleiben.

Neue Monetarisierungskonzepte müssen her. Die Kundschaft wird immer anspruchsvoller und will aber zeitgleich wesentlich weniger dafür bezahlen! Daher werden wir auf Dauer nicht um innovative Werbekonzepte herum kommen. Ein Beispiel hierfür ist der deutsche Handyanbieter Netzclub, der Prepaidkarten mit Gratis Internet anbietet wenn der Kunde dafür Werbe SMS und E-Mails akzeptiert und diese aktiv liest und das Werbeangebot besucht. Damit werden Kunden deutlich näher an Unternehmen herangeführt und so effizienter für Angebote begeistert. Ein weiterer innovativer , wenn auch stark fragwürdiger, Vorstoß kommt aus den USA. Das Unternehmen Alphonso bietet eine Software an die Werbung noch genauer personalisieren kann als jeder andere, weil das mobile Gerät des Endkunden in eine Abhörwanze verwandelt wird, die das TV und Radio Verhalten analysiert.

Der Markt ist also noch vollkommen offen für neue und funktionierende Konzepte. Die Kunden im mobilen Bereich sind in der Regel nicht bereit viel Geld persönlich zu investieren, aus diesem Grund muss man dem Markt neue Möglichkeiten bieten. Vielleicht habt ihr genau diese Idee und könnt den Markt aufrollen, gefragt sind jedenfalls innovative und neuartige Konzepte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.