ScanTrust Erfindung: Anti-Fälschungs-Management-System

Die Lösung von ScanTrust schützt Markeninhaber und Autoren vor Fälschungen. Sie verknüpft Hersteller mit Konsumenten. Sie basiert auf einem QR-Code, welcher auf der Verpackung oder auf dem Produkt abgebildet ist. Der Code garantiert die Echtheit des Artikels. Der Kunde kann mithilfe eines Smartphone-Apps den Code scannen und weitere Informationen zum Artikel abrufen. Die dadurch generierten Kundeninformationen werden zum Hersteller weitergeleitet, welcher mithilfe dieser Daten das Konsumverhalten der Kunden auswerten und seine Produkte optimieren kann.

Der Erfinder und Geschäftsführer Justin Picard ist ein gut etablierter Vordenker der Anti-Fälschungsindustrie und hat bereits viele Lösungen entwickelt, die auch von grossen Marken wie L’Oréal verwendet werden.

scantrust

Geld verdienen möchte das Schweizer Startup Scantrust mit dem Sitz im Innovation Park Lausanne, indem es sich von Unternehmen für die Nutzung seiner Scan-App bezahlen lässt. Das Unternehmen bietet Ihnen die Möglichkeit, in Echtzeit festzustellen, wo und wann eine Fälschung eines ihrer Produkte auftaucht. Auch Wochen später können sie die Scans zurückverfolgen und analysieren. Die Unternehmen erhalten so die Möglichkeit, die Behörden einzuschalten und gegen die Fälscher vorzugehen. Picard sagt, man könne die Dienstleistung vom Justin Picard Erfindung auch als ein globales Anti-Fälschungs-Management-System bezeichnen.

Die Idee mit dem Smartphone gefälschte Produkte erkennen und so wertvolle Marken schützen, finde ich sehr gut.

Link Tipps:
ScanTrust SA – scantrust.com
epfl Innovation Park Lausanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *